Ein verlassener Konferenzraum im Stand-By-Modus

Willkommen in der Symbiose!

Diese Seite teilen

Das Gebäude ist immer nur die halbe Miete. Erst die Menschen die darin leben und arbeiten, rechtfertigen seine Existenz. Ein intelligentes Gebäude muss daher mehr verstehen, als nur seine eigene Infrastruktur. Es reagiert auf Mensch und Umwelt – und die sind mitunter spontan.

Mit Crestron können Sie die holistische Gebäudesteuerung schon heute umsetzen.

Was kann Crestron für Ihr Gebäude tun?

Ihr Gebäude weiss Bescheid

Guten Morgen Facility Manager!
Vier Leuchtmittel im Bereich OG 3 West müssen getauscht werden. Die Projektorlampe in Raum 812 nähert sich ihrer maximalen Lebensdauer. Die nächste Buchung des Raumes ist heute von 11.00 bis 13.00. Gestern war der Energieverbrauch wegen ungewöhnlich hoher Auslastung der Besprechungskojen in der Lobby um 8,2 % über dem Jahresdurchschnitt.

Crestron Fusion® sammelt die über die Rückkanäle moderner Bus-Systeme wie BACnet/IP oder DALI verfügbaren Daten und sagt Ihnen, was gerade los ist. Im besten Fall sogar warum. Dieses Wissen ist der Schlüssel zu höchstmöglicher Verfügbarkeit der Gewerke und effizienter Nutzung der Ressourcen. Und es schützt vor bösen Überraschungen.

Mit Airmedia kabellos Inhalte streamen.
FT-TS600 Fliptop

Ihr Gebäude denkt mit

Das Meeting beginnt um 11.00. Um 10.00 wurde vom (automatisch informierten) Facility Mangement die betagte Projektorlampe getauscht – sicher ist sicher. Um 10.45 hat sich der Raum automagisch bereit gemacht: Die Temperatur beträgt 22 °C, das Licht ist an, der Projektor läuft, alle Systeme sind auf „Go“.

Um 11.15 ist kein Mensch da. Das Meeting findet offenbar nicht statt, die Buchung wurde jedoch nicht storniert. Zum Glück bemerkt der Raum, dass niemand anwesend ist, fährt – auf Wunsch nach Rücksprache – alles wieder herunter und ändert den Buchungsstatus des Raumes auf „Verfügbar“ – lokal am Türschild und für alle sichtbar in MS Outlook. Gerade rechtzeitig für das soeben angesetzte AdHoc-Meeting …

Im Zusammenspiel von Sensorik und Aktorik entfaltet das Crestron-Gebäude das, was gemeinhin als „Intelligenz“ wahrgenommen wird. Das senkt nicht nur Energiekosten, sondern ermöglicht auch eine deutlich dichtere Nutzung technischer und räumlicher Ressourcen. Teure Reserveräume „just in case“ gehören der Vergangenheit an.

Mehr Flexibilität mit Funk

Oft ist eine Mauerdose kurz nach der Installation schon am falschen Platz. Oder ein Raum muss so hochflexibel sein, dass fixe Auslässe gar nicht zielführend sind.

Crestron Fusion®

Kein Problem für Crestron infiNET EX®! Dank moderner Mesh-Topologie, in der alle Aktoren, Sensoren und Controller zugleich Repeater sind, können kabellose Systeme umgesetzt werden, die ihren kabelgebundenen Pendants um nichts nachstehen. Installationen mit bis zu 15.000 Access Points sind bereits erfolgreich im Einsatz.

Natürlich können Sie mit Crestron infiNET EX® auch kabelgebundene Installationen erweitern, z. B. wenn Ihr Unternehmen wächst.

Neuer Glanz in alten Mauern

Sie sind zufrieden mit Ihrem Gebäude. Es ist repräsentativ, unterstützt Ihre Workflows optimal und: „Was man kennt, kennt man.“ Wenn es doch nur einen Weg gäbe, die Haustechnik ins dritte Jahrtausend zu holen …

Crestron Fusion®

Gibt es! Crestron infiNET EX® ist die perfekte Technologie um altehrwürdige Gemäuer intelligent zu machen. Sie behalten sogar die bestehenden Lichtschalter, denn die werden „unter der Haube“ fernsteuer- und administrierbar gemacht. Keine Verkabelung, kein Umschulen der Belegschaft auf eine neue Lichtsteuerung und vor allem: Volle Crestron-Power zur zentralen Steuerung, Administration und Auswertung!

Machen Sie Ihr Gebäude schlau!